Am 3. März konnten wir bei PTV die Erste Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe, Frau Mergen, empfangen. Anlass war die Übergabe eines Schecks in Höhe von 3000 € an die Unicef-Kinderstadt Karlsruhe. Frau Mergen zeigte sich beeindruckt von unserer Vereinsidee und den daraus erwachsenen Spenden und dachte laut darüber nach, ähnliche Snackboxen auch bei der Stadt Karlsruhe einzuführen. Tja, da ist sicher gutes Potenzial für Spenden vorhanden! Das Geld wird übrigens ganz aktuell nach Haiti gespendet. Grundsätzlich unterstützt die Stadt ansonsten schwerpunktmäßig Projekte in Niger und Burundi.

ptv_clever_spenden_2010_03_03_scheck_0410.jpgFür das Fotoshooting verlängerten viele Kolleginnen und Kollegen ihre Mittagspause und gruppierten sich um das sprechende Plakat. Diese gemeinschaftliche Aktion bewog den einen oder anderen spontan dazu, dem Verein beizutreten. Das geht übrigens ganz einfach: Mitgliedsantrag ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und abschicken …

Ein Artikel über die Spendenübergabe erschien auf den Seiten der Stadt Karlsruhe.

Und wieder einmal hat sich für unseren Verein eine neue Spendenquelle aufgetan. Auf die „1000 Ideen, täglich die Welt zu verbessern“, hat Autor Ulrich Hoffmann noch eine draufgesetzt: Wer über den Link auf seiner Internetseite sein neues Buch bei amazon bestellt, spendet die dadurch erzielte Provision an uns und damit an unsere diversen Projekte.

Herausgeber des Buches sind Jan Hofer, Prof. Dr. Dieter Kronzucker und Shary Reeves. Es erscheint am 12. März. Foto des Buches © amazon.de

Da unsere Kreditnehmer bei kiva (www.kiva.org) in letzter Zeit fleißig ihre Kredit zurückbezahlt haben, konnten wir aktuell neue Kredite über einen Gesamtbetrag von 650 US$ neu vergeben.  Somit sind wir bei insgesamt 260 Mikrokrediten angelangt. 10 US$ gingen als Spende an kiva.

Traditionell findet einmal im Winter beim PTV-Haus – früher beim MAP&GUIDE-Gebäude – ein vorweihnachtliches Glühweinfest zu Gunsten des Napfs statt. Dieses Jahr konnten wir hierzu als ganz besonderen Beitrag den PTV-Chor gewinnen, der sich extra für diesen einen Auftritt zusammenfand.

Zu den Rahmenbedingungen des Fests gehört eine kreativ-chaotische, auf das absolute Minimum reduzierte Planungsphase, während der auch mal kurzfristig der Termin umgelegt wird, etwa weil es zu warm ist oder regnen könnte. Der Erfolg gab dieser Strategie recht: Am Festtermin waren das Wetter ideal, der Chor singbereit und die Gäste zahlreich und in Trinklaune. Während Glühwein und Kinderpunsch in Strömen flossen, untermalte der Chor unter der Leitung von Christoph Schulze das Fest mit vorweihnachtlichen Liedern. Eine besondere Zugabe war der „Jingle Bells“-Remix,  mit neuem Namen „Klingelnapf“, wodurch wir jetzt auch mit einer Hymne glänzen können.

Während sich im Hintergrund der voluminöse Weihnachtsmann schwankend gegen die Wand lehnte, wurde die Stimmung zu fortgeschrittener Stunde – also nach etwa einer – philosophisch. Man stellte fest, dass man sich auf diesem Fest in keinem Fall sinnlos betrinken könne, da es ja immer dem guten Zweck zu Gute komme. Diese Erkenntnis wurde dann auch sofort mit einer weiteren Runde begossen, was letztlich in nicht unerheblichen Maße zu einem Zuwachs von 150 Euro in unserer Spendenkasse beitrug.

TippKick_CleverSpenden, in Abwandlung eines Bildes aus Wikipedia, CC-by-saUnsere Spenden stammen aus ganz unterschiedlichen Quellen, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zweimal im Jahr erhalten wir beispielsweise eine Spende von einer Gruppe Tipp-Kick-Begeisterter, die sich einen heißen Kampf auf grünem Filz liefern.

Im November fand nun wieder der Tipp-Kick-Pokal statt, und zwar in seiner 14. Auflage. Insgesamt 14 Tipp-Kicker trafen sich, um in Gruppen-, Zwischenrunden- und Endrundenspielen den Pokal auszuspielen. Ein Spiel dauert dabei zweimal fünf Minuten. Ein Viertel der Startgebühr geht an Clever Spenden e.V., wofür wir uns herzlich bedanken möchten!

Bestes Sommerwetter, der Duft gegrillter Würstchen und die nicht überhörbare musikalische Untermalung sorgten am 27. August bei vielen PTV-Kolleginnen und -Kollegen für einen frühen Feierabend. Auf dem PTV-Parkplatz lockte das NAPF Sommerfest.

Schon bald nach dem Startschuss um 16 Uhr füllten sich die Tische und Bänke mit den Festteilnehmern, die sich eifrig an Büfett und Bierstand stärkten. Der Kühlwagen tat gute Dienste und dank der zahlreichen helfenden Hände und Salatspenden konnten schließlich fast 400 Flaschen Bier und 160 Würstchen verkauft werden.

TherapeutischesReitenDie Einnahmen des diesjährigen Sommerfestes, 550 Euro, gingen konkret an den Förderverein der Schule für Körperbehinderte Karlsbad-Langensteinbach e. V., der gerade dabei ist, eine Einrichtung für therapeutisches Reiten aufzubauen.

Wir danken den Helfern des Sommerfestes und den zahlreichen Besuchern für den Umsatz und die zusätzlichen Spenden. Danke auch an den Vorstand der PTV AG, der mit einer großzügigen Spende einen Großteil unserer Kosten übernommen hat.

Logo von kiva.org Mittlerweile ist die Anzahl unserer Mikrokredite bei Kiva auf 217 gestiegen. Zuletzt haben wir 250 Euro reinvestiert und sind damit in Summe bei 6.250 Euro an Krediten. Übrigens: natürlich sind in den 217 Krediten auch diejenigen mitgezählt, die schon zurückgezahlt sind.

Aus unserem Budget des letzten Jahres haben wir nun 2000 EUR an die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe gespendet:

Stifte Zukunft, so lautet das Motto, mit dem sich die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe den sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen über den Tag hinaus, stellt. Mit dem Ziel der zukunftsorientierten Finanzierung der Hilfe für Menschen mit Behinderung, wurde die Stiftung ins Leben gerufen.

Das Projekt wurde durch eine Abstimmung der Vereinsmitglieder ausgewählt. Hintergrund war der Beschluss, mehr Spenden an lokale Projekte in und um Karlsruhe zu vergeben.

Danke an alle, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit im Verein das tolle Ergebnis des letzten Jahres ermöglicht haben, das uns nun in die Lage versetzt hat, diese umfassende Spende zu tätigen.